Projekt
Startseite

Aktualisierung der wasserrechtlichen Erlaubnis der Regenklärbecken am Flughafen Stuttgart nach den neuen Richtlinien DWA-A102

Die wasserrechtlichen Erlaubnisse der Regenklärbecken am Flughafen Stuttgart laufen ab. Deshalb soll ein gemeinsamer Verlängerungsantrag für alle Becken gestellt werden, der nach den neuen Richtlinien des Arbeitsblattes DWA-A102 aufgestellt werden soll. Mit den Ergebnissen aus Stufe 1 und 2 aus den Jahren 2018 und 2020,in der u. a. umfangreiche Auswertungen von Daten für die 5 Trennbauwerke erfolgt sind, sollen weitere Schritte für eine wasserrechtliche Genehmigung der Regenklärbecken (RKB) getätigt werden.

 

Zur Ermittlung des Schmutzfrachteintrages soll lastfallbezogen ein mittlerer Wirkungsgrad nach dem neuen Arbeitsblatt DWA-A102 für das RKB Feuerwache, RKB Mitte und den Kombispeicher ermittelt werden und eine anschließende Aufsummierung der Emissionen erfolgen.

 

Das RKB Nord und RKB Süd werden separat überrechnet. Zusätzlich sind die einzelnen Einleitstellen in die Vorfluter zu beschreiben, hydraulische Nachweise zu führen und das freie Volumen für Hochwasserschutz sowie gemessene TOC-Konzentrationen am Ablauf anzugeben.

No items found.
Wenn Sie das Video abspielen möchten,
akzeptieren sie unsere Cookie-Richtlinien.
Jetzt abspielen

Leistungen

  • Analyse der bestehenden Situation
  • Auswertung verschiedener Messdaten
  • Lastfallbezogene Ermittlung eines mittleren Wirkungsgrades nach DWA-A102 
  • Schmutzfrachtberechnung  mit neuem Regelwerk DWA-A102
  • Wasserrechtliche  Erlaubnis der Regenklärbecken

Technische Daten

  • 136 km Regenwasserkanalnetz
  • 5 Entlastungsbauwerken
  • 5 Trennbauwerken
  • Simulierter Zeitraum: 30 Jahre
Ansprechpartner:
Christine Pechhold
Projektzeitraum:
2018 bis 2022
Auftraggeber:
Flughafen Stuttgart GmbH
Ort:
Flughafen Stuttgart
Arbeitsgebiet: