Im Rahmen des Neubaus der B10 zwischen Plochingen und Ebersbach musste die Fils bei Reichenbach auf rund 1,4 km Länge verlegt und neu gestaltet werden.

Es wurde ein gegliederter Querschnitt mit variablen Vorlandbreiten und einer Sohlbreite des Hauptgerinnes mit 15,00 m gewählt. Der Abflussquerschnitt wurde auf HHQ 460 m³/s bemessen. Zur Reduzierung der Fließgeschwindigkeit wurde eine neue Wehranlage mit integriertem Fischaufstieg gebaut.

  • Ansprechpartner: Manfred Feyrer
  • Projektzeitraum:
    1986 bis 1990
  • Auftraggeber:
    Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg
  • Ort:
    Zwischen Plochingen und Ebersbach
  • Arbeitsgebiet:
    Gewässer

Leistungen

  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung

Technische Daten

  • Verlegungsstrecke rund 1,4 km
  • Gegliederter Querschnitt mit variablen Vorlandbreiten
  • Sohlbreite des Hauptgerinnes 15,00 m
  • Querschnittsmessung HHQ 460 m³/s
  • Wehranlage