Der Umbau der Verkehrsflächen im Sanierungsgebiet Plieningen 1 hatte als Ziel, die Verbesseung der Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität im Straßenraum, die Erhöhung der Attraktivität des historischen Ortskerns und insgesamt eine Aufwertung der städtebaulichen Qualität zu erreichen.

Die verkehrstechnische Umgestaltung sieht einen Einbahnstraßenring im historischen Ortskern mit entsprechender Gestaltung der Seitenräume vor. Besonderes Augenmerk lag in der Gestaltung der Gehwegflächen, den Querungshilfen für die Fußgänger und dem ruhenden Verkehr. Des Weiteren werden die Belange des ÖPNV berücksichtigt.

  • Ansprechpartner: Frank Kömpf
  • Projektzeitraum:
    2009 bis 2012
  • Auftraggeber:
    Stadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
  • Ort:
    Stuttgart-Plieningen
  • Arbeitsgebiet:
    Verkehrsanlagen

Leistungen

  • Planung aller verkehrstechnischen Anlagen
  • Verkehrszeichenpläne mit Markierung für den Endzustand
  • Umleitungspläne während der Baumaß-nahme
  • Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • Ausschreibung
  • Bauleitung
  • Baugrunduntersuchung

Technische Daten

  • ca. 800 m Straßenlänge
  • Vollausbau