Um die Umschlagkapazität der Schredderanlage TSR Niederlassung Mannheim zu erhöhen, muss der vorhandene Schrägkai als Senkrecht-Kaianlage umgebaut werden. Erneuert wurden die zweigleisige Bahnanlageladeeinrichtung im Bereich der wasserseitigen Fläche inkl. Erneuerung der Kranbahn. Im Zuge der Maßnahme musste auch ein vorhandener Schiffsentlader umgeplant werden, eine Pumpstation für belastets Niederschlagswasser und eine Krahnbahnanlage geplant und gebaut werden.
 
Zur Optimierung der Verladung der Schiffe wurde wasserseitig eine Spundwandnische, Länge ca. 135 m, für Schiffe der Klasse 5a in die vorhandene Uferböschung geplant. Hierzu müssen Stahlspundwände, Länge ca. 12 m – 13 m, inkl. teilweise zweilagiger Verankerung mit Daueranker hergestellt werden. In die Spundwand wurden zur Evakuierung des Schiffspersonals Treppenanlagen integriert. Ebenfalls müssen Schiffsfestmacher angebracht werden. Die stark beschädigte Gleisanlage musste auf einer Länge von ca. 400 m komplett zweispurig inkl. Weichen geplant und erneuert werden.
  • Ansprechpartner: Markus Posch
  • Projektzeitraum:
    2010 bis 2014
  • Auftraggeber:
    TSR Recycling GmbH & Co. KG, Niederlassung Mannheim
  • Ort:
    Stadt Mannheim
  • Arbeitsgebiet:
    Bauwerke

Leistungen

  • Zustandsbewertung
  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Mitwirkung bei Ausschreibung und Vergabe
  • Bauüberwachung

Technische Daten

  • Spundwand ca. 2000 m², L = 12m, Anker zweilagig
  • Gleisanlage ca. 800 lfm mit Weichen
  • Gleiswaage mit wasserdichtem Platz und Abscheideanlage
  • Beton für Flächen und Fundamente ca. 1000 m³