Die BUGA 2019 GmbH betreibt einen Bootsshuttle auf dem Altneckar, der die Verbindung zwischen den Bereichen Nord, Mitte und Süd herstellt. Das Forschungsschiff experimenta liegt ebenfalls am Altneckarufer auf dem Gelände der Bundesgartenschau. Für den Bootsshuttle und das Forschungsschiff mussten fünf Schiffsanlegestellen am Altneckar gebaut werden.

Die Klinger und Partner GmbH wurde mit der Projektunterstützung bei der Planung, Genehmigung und Ausführung für die Schiffsanlegestellen am Altneckar beauftragt. 

 

  • Ansprechpartner: Siegfried Schnepf
  • Projektzeitraum:
    2019
  • Auftraggeber:
    Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH
  • Ort:
    Bundesgartenschau Heilbronn
  • Arbeitsgebiet:
    Bauwerke

Leistungen

  • Abstimmung der Planung mit dem Umweltamt der Stadt Heilbronn zur Erteilung der wasserrechtlichen Genehmigung
  • Abstimmung mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Heidelberg zur Erteilung der Strom- und Schifffahrtspolizeilichen Genehmigung
  • Koordination bei der Erstellung der Planunterlagen für die Genehmigung
  • Zusammenstellen der Genehmigungsunterlagen
  • Bauüberwachung bei Herstellung der Schiffsanleger
  • Durchführung der Abnahme mit Behörden und der Abnahmefahrt

Technische Daten

  • 16 Bohrungen in den Fels mit Großbohrgerät wasserseitig vom Ponton, Bohrlänge 120 m, Bohrdurchmesser DN 1.200 mm als Austauschbohrung für das Einrütteln der Dalben
  • 16 Dalben wasserseitig aus vom Ponton rammen, Gesamtlänge 195 m
  • 4 Schwimmkörper als Schiffsanleger
  • 6 Stege als Verbindung Land-Schwimmponton-Schiff
  • 1.100 m³ Nassbaggerung zur Sohlenvertiefung