Im Zuge der Modernisierung des Rathauses in Plochingen wurde in Teilbereichen schwach gebundener Asbest in Form von Bodenklebern ermittelt. Die Teilbereiche wurden im laufenden Betrieb TRGS 519-konform saniert. Während der Sanierung wurden PAK-haltige Dichtungsbahnen festgestellt, welche ebenfalls mit ausgebaut und fachgerecht entsorgt wurden. Aus arbeitstechnischen Gründen mussten der mineralische Estrich und die sich unterhalb des zu entfernenden Vinyl-Bodenbelages befindlichen Fliesen entfernt und entsorgt werden.

 

Als besondere Herausforderung hat sich das mehrmalige Umsetzen der Abschottungen, die Sanierung im laufenden Betrieb und der enge Terminplan herausgestellt.

 

  • Ansprechpartner: Peter Rothschink
  • Projektzeitraum:
    2017
  • Auftraggeber:
    Gemeindeverwaltungsverband Plochingen
  • Ort:
    Plochingen
  • Arbeitsgebiet:
    Bausubstanz

Leistungen

  • Planung und Ausschreibung
  • Örtliche Bauüberwachung

Technische Daten

  • 3 Teilbereiche mit insgesamt ca. 100 m².
  • Entsorgung von ca. 3 t asbesthaltigen Abfalls. Es musste aus technischen Gründen auch der Estrich entfernt werden.