Die Planung umfasst den Bereich zwischen dem Kreisverkehr und der K 1606 auf der Gemarkung Rielinghausen im Landkreis Ludwigsburg sowie der K 1834 Kirchberg/Murr im Rems-Murr-Kreis. Die Gesamtstrecke beträgt ca. 2.1 km. Die Baumaßnahme beinhaltet neben dem Straßenbau den Neubau eines straßenbegleitenden Geh- und Radweges, sämtlicher Entwässerungsrichtungen, sowie den Ausbau eines parallel geführten landwirtschaftlichen Weges zum Radweg. Mit dem Radweg erfolgt ein Lückenschluss im Zuge des Landesradfernweges zwischen Backnang und Murr.

Der Weg hat auch eine hohe Alltagspriorität. Die kreuzenden Straßen und Wege werden so weit möglich in ihrer Lage belassen und an die Ausbauplanung der Kreisstraße angepasst. Im Zuge der Murrverlegung und eine daraus bedingten Verschiebung der Kreisstraße, wird im Zuge der Sanierung, soweit möglich, die Strecke auf die heute gültigen Planungsvorschriften angepasst.

 

  • Ansprechpartner: Uwe Neumann
  • Projektzeitraum:
    2019 bis 2020
  • Auftraggeber:
    Landratsamt Rems-Murr-Kreis
  • Ort:
    Kirchberg/Murr
  • Arbeitsgebiet:
    Verkehrsanlagen

Leistungen

  • Objektplanung Verkehrsanlage K1606/K1834, Leistungsphasen 1 bis 3
  • Objektplanung Verkehrsanlage K1606/K1834, Leistungsphasen 5

Technische Daten

  • Regelquerschnitt RQ 9.5
  • Länge der Planungsstrecke ca. 2,10 km
  • Geh- und Radwege ca. 1,40 km
  • Landwirtschaftliche Wege ca. 0,88 km