Die Gemeinde Tiefenbronn beabsichtige die Durchführung umfangreicher Sanierungsmaßnahmen an Kanal, Wasserleitung und Fahrbahn in der Talstraße im Ortsteil Lehningen. Für die Planung und Bauüberwachung wurde KuP durch die Gemeinde Tiefenbronn beauftragt.  

Im Rahmen der 2015/2016 durchgeführten Kanal-TV-Befahrung wurden z.T. starke bauliche Schäden an der Kanalisation ermittelt, für die eine Sanierung in geschlossener Bauweise hinsichtlich Restnutzungsdauer und Wirtschaftlichkeit ausgeschlossen wurde. Zur Beseitigung der Schäden werden demnach 20 Kanalhaltungen einschließlich aller Hausanschlussleitungen bis zur Grundstücksgrenze in offener Bauweise erneuert.

Aufgrund der Vielzahl an ermittelten Wasserrohrbrüchen sollte zudem die Wasserleitung über die gesamte Länge erneuert werden. Im Zuge der Sanierungsarbeiten werden die Hausanschlussleitungen in die neuen Wasserschächte geführt und an der Grundstücksgrenze zusammengeschlossen.

Neben den Tiefbau- und Rohrleitungsverlegearbeiten im Auftrag der Gemeinde Tiefenbronn werden außerdem Gas- und Breitbandleitungen im Auftrag der Stadtwerke Pforzheim, sowie Stromleitungen im Auftrag der Netze BW mitverlegt.

Nach den erfolgten Leitungsverlegungen werden Fahrbahn und Gehwege, einschließlich der Straßenbeleuchtung im Vollausbau erneuert.

  • Ansprechpartner: Frank Kömpf
  • Projektzeitraum:
    2019 bis 2020
  • Auftraggeber:
    Gemeinde Tiefenbronn
  • Ort:
    Gemeinde Tiefenbronn - Ortsteil Lehningen
  • Arbeitsgebiet:
    Kanalsanierung
    Stadtentwässerung
    Verkehrsanlagen

Leistungen

  • Verkehrsanlagen, LPH 1 - 8 und Bauüberwachung
  • Entwässerung, LPH 1 - 8 und Bauüberwachung
  • Wasserleitung, LPH 1 - 8 und Bauüberwachung

Technische Daten

  • ca. 530 m Kanal StB-Rohr DN 300 – DN 400
  • ca. 610 m GGG-Rohr DN 100 – DN 150 Wasserleitung
  • ca. 3.500 m² Asphaltfläche herstellen