Oktober 2013

Abwasser ist eine interessante Quelle für den Betrieb von Wärmepumpen. Das Potenzial der Abwasserwärmenutzung ist theoretisch enorm groß. Trotz des hohen Potenzials von Abwasserwärmenutzungsanlagen liegt die Zahl der real umgesetzten Anlagen um Größenordnungen unter der theoretischen Berechnung. Dies hat zum einen technische Gründe, da eine Abwasserwärmenutzungsanlage nur dann Chancen hat, technisch, wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll umsetzbar zu sein, wenn eine Reihe von Rahmenbedingungen erfüllt sind.

Über die technischen Gründe hinaus gibt es weitere Gründe, die die zögerliche Umsetzung von Anlagen zu Abwasserwärmenutzung erklären. Diesen kann auf kommunaler Ebene wesentlich mittels einer Potenzialstudie, deren zentrales Ergebnis eine Energiekarte ist, entgegengewirkt werden.

Potenzialstudien dienen der strategischen Planung der Abwasserwärmenutzung. In ihnen wird das gesamte Potenzial möglicher Standorte für Abwasserwärmenutzungsanlagen ermittelt. Dies geschieht, indem die zuvor genannten Rahmenbedingungen soweit wie möglich flächenhaft ausgewertet und für ein gesamtes Entwässerungssystem bzw. eine Kommune in einer Karte dargestellt werden.

Bild des Benutzers jb