November 2013

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik am 17.10.2013 hat sich der Landkreis Schwäbisch Hall für die Bietergemeinschaft Klinger und Partner GmbH und Ingenieurgruppe RUK GmbH entschieden.

 

Für die anstehende Baumaßnahme zur Oberflächenabdichtung und Entgasung der Deponie Hasenbühl wurde vom Landkreis in einem europaweiten Verfahren gemäß der Vergabeverordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) ein Planer für die Vorbereitung und Begleitung der Baumaßnahme gesucht.

 

Die Bietergemeinschaft konnte aufgrund der hohen Anzahl an Referenzen, den qualifizierten Mitarbeitern und den verfügbaren Projektwerkzeugen die höchste Punktzahl von allen Bewerbern in dem zweistufigen Auswahlverfahren erreichen.

 

Die nun anstehenden Ingenieurleistungen umfassen die Ausführungsplanung der Oberflächenabdichtung und Entgasung, die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen, die Bauüberwachung der Bauleistungen sowie die Koordination der Fachgutachter und Fremdprüfer.

 

Bild des Benutzers maa
  • Ansprechpartner: Andreas Maier

  • Hauptarbeitsgebiet:
    Abfall
  • Arbeitsgebiet:
    Abfalltechnik

 

Hauptkenndaten der DKII-Deponie Hasenbühl:

  • Abdichtungsfläche ca. 95.000 m²
  • Massenumlagerung und Ausgleichsschicht ca. 95.000 m³
  • Kombinationsdichtung aus Kunststoffdichtungsbahn und Bentonitmatte
  • Rekultivierungsschicht ca. 160.000 m³
  • Umsetzung 2014 bis 2017