September 2013

Viele Fragen und viele Antworten kursierten am Mittwoch, den 18.09.2013 im Bürgerhaus in Schwieberdingen am Tag der Information. Klinger und Partner lud Städte, Landkreise und Firmen zur Teilnahme an einer informativen Vortragsveranstaltung zum Thema Deponiestilllegung, Nachsorge und Nachnutzung ein.

Mit einer „Checkliste zur Entlassung in die Deponienachsorgephase“, führte Herr Andreas Maier von der Klinger und Partner GmbH in die Vortragsreihe ein. Anschließend wurden vom Institut für Landespflege der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zusammen mit dem Büro für Bodenmikromorphologie und Bodenbiologie Creglingen, Empfehlungen zu Möglichkeiten und Grenzen der Folgenutzung von Rekultivierungsschichten aus bodenkundlicher Sicht gegeben.

Anhand der veranschaulichten Nachnutzungsoptionen, wie der Pflanzung von Kurzumtriebsplantagen und der Installation von Photovoltaikanlagen auf Deponieflächen, konnten Erfahrungen, Potenziale und Komplikationen bei der Umsetzung dieser Nachnutzungsmöglichkeiten aufgeführt werden. Als anschauliches Beispiel führte der Leiter der Abteilung Deponie- und Energietechnik der Abfallverwertungsgesellschaft (AVL) des Landkreises Ludwigsburg mbH Herr Tschackert die Teilnehmer auf die Mineralstoffdeponie „Am Froschgraben“ in Schwieberdingen, deren Nachnutzung unter Beteiligung der Bürger gestaltet werden soll und deren bereits stillgelegte Flächen zur Zeit als Testfläche einer Kurzumtriebsplantage dienen.

Ziel der Veranstaltung mit zahlreichen Diskussionsrunden sowie der anschließenden Besichtigung der Deponie war die Fortbildung der Teilnehmer und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch untereinander.

Auch zukünftig sind weitere Informationstage von Klinger und Partner geplant.
Um Informationen zur Vortragsreihe und den dort diskutierten Themen zu erhalten oder wenn Sie zu der nächsten Vortragsveranstaltung eingeladen werden möchten, wenden Sie sich bitte an Dipl.-Ing. Andreas Maier oder Frau M.Sc. Sarina Hohberg.

Bild des Benutzers maa
Zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Sie das Thema Deponienachsorge und -nachnutzung interessiert. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen mit verschiedenen Vorgehensweisen, Technologien und Methoden beraten wir Sie gern.