Infrastruktur

Im Rahmen der Daseinsvorsorge bildet die technische Infrastruktur in unseren Städten und Gemeinden die Voraussetzung für unsere moderne Volkswirtschaft. Insbesondere die Verkehrsinfrastruktur einschließlich der erforderlichen Ver- und Entsorgungsleitungen stellt sowohl im öffentlichen Raum als auch in privatrechtlich organisierten Bereichen den technischen Unterbau für unsere wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Die Klinger und Partner GmbH plant für die Erschließung von neuen Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten die technische Verkehrsinfrastruktur, die erforderliche Ver- und Entsorgung und die dazugehörigen technischen Bauwerke. Wir unterstützen den Bauherrn bei Konzeption, Planung, Ausbau und Erhaltung von neuen und bestehenden Anlagen.

Wasser/Abwasser

Wasser als unsere Lebensgrundlage wird von den Menschen seit jeher genutzt, als Trinkwasser oder als Prozesswasser in Haushalt und Industrie. Durch die Nutzung von Wasser entsteht verschmutztes Abwasser, welches heute mit modernen Verfahren aufbereitet und wieder dem Nutzungskreislauf zugeführt wird. Wasser dient als Transportmedium und macht als natürliches und erfrischendes Element die Erholungsräume unsere Städte lebenswert. Die Grundwasserreserven stellen wertvolle Ressourcen für die Zukunft dar.

Klinger und Partner plant Trinkwasser- und Abwassernetze, technische Abwasserbehandlungsanlagen einschließlich komplexer Bauwerke und modernster technischer Ausrüstung. Wir erstellen Betriebskonzepte und beraten bei der Erhaltung bestehender Netze und Anlagen. Wasser als Lebensraum zu erhalten unterstützen wir durch die Wiederherstellung der Durchgängigkeit naturnaher Gewässer. Unsere Hydrogeologen beobachten die Qualität des Grundwassers, stellen Verunreinigungen fest und entwickeln Konzepte zur Sanierung.

Abfall

Die Natur sieht für alle Stoffe den Lebenskreislauf als nachhaltiges Prinzip vor. In der modernen menschlichen Zivilisation folgt der Mensch diesem Prinzip nicht. Stoffe, die durch Menschen erschaffen werden, jedoch nach ihrem Gebrauch nicht mehr erwünscht sind, werden entsorgt und häufig in einer Deponie vermischt abgelagert. Die sich daraus ergebende negativen Effekte für Boden und Grundwasser sind vielfältig und heute weitgehend bekannt. In der europäischen Gesetzgebung sind heute die Weichen in Richtung Kreislaufwirtschaft gestellt, die Verwertung erhält den klaren Vorzug gegenüber einer Deponierung. Aktuell nicht verwertbare Reststoffe müssen jedoch auch heute noch deponiert werden.

Klinger und Partner unterstützt Bauherren und Betreiber in allen Bereichen der Abfallwirtschaft als kompetenter Dienstleister, z.B. mit der Erstellung von Verwertungskonzepten oder der Planung von Verwertungs- und Behandlungsanlagen. Für neue Deponien oder Deponieerweiterungen der verschiedenen Deponieklassen stellen wir Ihnen unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Deponieplanung zur Verfügung. Für die verfüllten Deponien beraten wir kompetent bei der Deponiestilllegung, Oberflächenabdichtung, Nachsorge und standortgerechten Nachnutzung. Unsere interdisziplinäre Ausrichtung erlaubt die umfassende Betrachtung komplexer Zusammenhänge und bezieht z.B. die Planung von Spezialbauwerken, die Beobachtung und Analytik von Boden und Grundwasser, evtl. erforderliche Verfahrenstechniken oder auch die sinnvolle Nutzung moderner geografischer Informations- und Dokumentationssysteme mit ein.

Altlasten/Rückbau

Die Untersuchung und Sanierung von Altlasten ist eine der Grundvoraussetzungen zum Erhalt der für den Menschen wichtigen Bodenfunktionen und zum Schutz unseres Trinkwassers. Der fachgerechte Rückbau verlassener Industrieanlagen und die Beseitigung von Schadstoffen aus Boden und Grundwasser ermöglichen eine wertschöpfende Wiedernutzung brachliegender Areale.

Klinger und Partner verfügt über den gutachterlichen Sachverstand zur zielgerichteten Untersuchung von Untergrund und Gebäuden und zur Planung von Sanierungs- und Rückbaumaßnahmen. Unsere Geologen und Umweltingenieure erstellen umfassende Gutachten, von der historischen Recherche bis hin zu komplexen Sanierungsplänen. Wir konzipieren Untersuchungsstrategien, vergleichen Varianten nach Nutzen und Kosten und begleiten die Maßnahmen vor Ort. Mit uns haben Sie den richtigen Partner zur Verwirklichung Ihres Flächenrecycling-Projektes.

Erneuerbare Energien

Das Energiekonzept der deutschen Bundesregierung sieht vor, den Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch bis zum Jahr 2020 auf 35% und bis zum Jahr 2050 auf insgesamt 80 % zu steigern.

Als unabhängiges Ingenieurunternehmen bietet Klinger und Partner Dienstleistungen in den Bereichen Abwasserwärme, Photovoltaik, Deponie- und Klärgasnutzung an. In diesen Bereichen erstellen wir die erforderlichen Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudien, planen effiziente Anlagen und betreuen den Bauablauf.

Um die Weiterentwicklung und den Ausbau der Nutzung von erneuerbaren Energien zu forcieren, wird über das Erneuerbare-Energien-Gesetz die Einrichtung von Photovoltaikanlagen auf Konversionsflächen wie zum Beispiel Deponien oder ehemals militärisch genutzen Arealen gefördert. Auch die Erstellung von Potenzialstudien für die Nutzung von Abwasserwärme und die Projektausführung wird in der Regel bezuschusst.

Arbeitsschutz

Die Klinger und Partner GmbH bietet die Dienstleistung Arbeitsschutz als Portfolio und ganzheitliche Lösung für alle Betriebs- und Arbeitsabläufe an.

Wir unterstützen Sie als Arbeitgeber bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung, aus der sich als Kernelement des Arbeitsschutzes Lösungen und Maßnahmen für einen sicheren Betrieb ergeben.

Ein funktionierendes Arbeitsschutzmanagement hilft Unfallrisiken zu vermeiden und steigert die Betriebssicherheit von Produktion und Arbeitsabläufen.